14. April 2018

Wir vom Zirkus-DaDa laufen mit unsren Bollerwagen und Verstärker bei der Demo am 14. April ab 14 Uhr am Potzdamerplatz mit und widmen diesen Monat die Kunst ohne Preisschild zwei Bürgerinitiativen.

Vorabzug 01

Vorabzug 02

Vorabzug 03

Vorabzug 04

Vorabzug 05

Vorabzug 06

Vorabzug 08

 

 

Advertisements

01. Dez. BREADLESS ART AWARD

Fabrik

baa logo 20017

Sehr geehrte Fahrgäste der Bahnsinn geht weiter, aber jetzt Grüßt er mich!

Dieses Jahr werden mehr als 23 Künstler, Gruppen und Projekte von der Berlin Art Assosiation mit dem Breadless Art Award geehrt.

Wir danken Hier allen Künstlern, die sich mit uns in diesem Jahr für die kulturelle Vielfältigkeit eingesetzt haben, mit einem Brot und allen kulturell interessierten Menschen mit einer kostenlosen ehrlichen Show. Hier sehen Sie an nur einem Abend, die größte Menge an bekannten Gesichter der Berliner Performance Kunst, die wir gerade noch so eben, in unser Programm hinein pressen konnte, auf einer Bühne. 

In der Kultur-Fabrik-Moabit, Lehrter Str. 35 (erreichbar über den HAUPT-O-Bahnhof).

LINE-UP Freitag 1. Dezember 2017

19:00 Uhr Einlass und Stullen-Empfang

20:00 Uhr Moderiert durch Steffen Blaubach, ehren wir die präsentesten Stimmen der  Kategorien Gesprochenes. Nominiert sind bis jetzt:

Nick Utzenrath, Benny BaupunQ, Dave, Fritz Freiluft, Tom Ehrlich und Janine Vom Olivenbaum.

22:00 Uhr Moderiert durch Burkhard Bering, ehren wir die präsentesten Gesichter der Kategorie Varieté. Nominiert ist:

Herr Mo, Andy der Clown, Duckie L’Orange und Olaf Bahn. 

23:00 Uhr Moderiert durch Olaf Bahn, verleihen wir den Berliner Radio Preis an. die Formate:

Das A&O, Die Berliner Runde und Rederei FM.

ca. 23:30 Uhr Moderiert durch den PI-Radio-Verbund, ehren wir die präsentesten Liedermacher und Musik schaffenden. Ausgezeichnet werden:

Stefan D, das Kokokollektiv, Mechthild Klann, Rainer vom Feld, Stefan Weitkus , der Papst seine Frau und sein Porsche, Grog Grogsen, und die PrunX. 

Supported, Mitgeschnitten, Moderiert, Übertragen und mit fachlicher Kompetenz Unterstützt durch:

BAA-Plakat Auch zum DOWNLOAD: Plakat BAA 2017

 

LOGO PI-RAdio

 

BREADLESS ART AWARD 2017

Fabrik

 

Sehr geehrte Fahrgäste der Bahnsinn geht weiter, aber jetzt Grüßt er mich!

Dieses Jahr werden mehr als 23 Künstler, Gruppen und Projekte von der Berlin Art Assosiation mit dem Breadless Art Award geehrt.

Wir danken Hier allen Künstlern, die sich mit uns in diesem Jahr für die kulturelle Vielfältigkeit eingesetzt haben, mit einem Brot und allen kulturell interessierten Menschen mit einer kostenlosen ehrlichen Show. Hier sehen Sie an nur einem Abend, die größte Menge an bekannten Gesichter der Berliner Performance Kunst, die wir gerade noch so eben, in unser Programm hinein pressen konnte, auf einer Bühne. 

In der Kultur-Fabrik-Moabit, Lehrter Str. 35 (erreichbar über den HAUPT-O-Bahnhof).

LINE-UP Freitag 1. Dezember 2017

19:00 Uhr Einlass und Stullen-Empfang

20:00 Uhr Moderiert durch Steffen Blaubach, ehren wir die präsentesten Stimmen der  Kategorien Gesprochenes. Nominiert sind bis jetzt:

Nick Utzenrath, Benny BaupunQ, Dave, Fritz Freiluft, Tom Ehrlich und Janine Vom Olivenbaum.

22:00 Uhr Moderiert durch Burkhard Bering, ehren wir die präsentesten Gesichter der Kategorie Varieté. Nominiert ist:

Herr Mo, Andy der Clown, Duckie L’Orange und Olaf Bahn. 

23:00 Uhr Moderiert durch Olaf Bahn, verleihen wir den Berliner Radio Preis an. die Formate:

Das A&O, Die Berliner Runde und Rederei FM.

ca. 23:30 Uhr Moderiert durch den PI-Radio-Verbund, ehren wir die präsentesten Liedermacher und Musik schaffenden. Ausgezeichnet werden:

Stefan D, das Kokokollektiv, Mechthild Klann, Rainer vom Feld, Stefan Weitkus , der Papst seine Frau und sein Porsche, Grog Grogsen, und die PrunX. 

Supported, Mitgeschnitten, Moderiert, Übertragen und mit fachlicher Kompetenz Unterstützt durch:

BAA-Plakat Auch zum DOWNLOAD: Plakat BAA 2017

 

LOGO PI-RAdio

 

1. DEZ. BREADLESS ART AWARD 2017

 

Flyer 11b

Sehr geehrte Fahrgäste der Bahnsinn geht weiter, aber er jetzt Grüßt er mich!

Dieses Jahr werden mehr als 23 Künstler, Gruppen und Projekte von der Berlin Art Assosiation mit dem Breadless Art Award geehrt.

Wir danken Hier allen Künstlern, die sich mit uns in diesem Jahr für die kulturelle Vielfältigkeit eingesetzt haben, mit einem Brot und allen kulturell interessierten Menschen mit einer kostenlosen ehrlichen Show. Hier sehen Sie an nur einem Abend, die größte Menge an bekannten Gesichter der Berliner Performance Kunst, die wir gerade noch so eben, in unser Programm hinein pressen konnte, auf einer Bühne. 

In der Kultur-Fabrik-Moabit, Lehrter Str. 35 (erreichbar über den HAUPT-O-Bahnhof).

Fabrik

LINE-UP Freitag 1. Dezember 2017

19:00 Uhr Einlass und Stullen-Empfang

20:00 Uhr Moderiert durch Steffen Blaubach, ehren wir die präsentesten Stimmen der  Kategorien Gesprochenes. Nominiert sind bis jetzt:

Nick Utzenrath,BARON LETIFER SATERDAG, Benny BaupunQ, Dave, Fritz Freiluft,  Tom Ehrlich und Janine Vom Olivenbaum.

22:00 Uhr Moderiert durch Burkhard Bering, ehren wir die präsentesten Gesichter der Kategorie Varieté. Nominiert ist:

Herr Mo, Andy der Clown, Duckie L’Orange und Olaf Bahn. 

23:00 Uhr Moderiert durch Olaf Bahn, verleihen wir den Berliner Radio Preis an. die Formate:

Das A&O, Die Berliner Runde und Rederei FM.

ca. 23:30 Uhr Moderiert durch den PI-Radio-Verbund, ehren wir die präsentesten Liedermacher und Musik schaffenden. Ausgezeichnet werden:

Stefan D, das Kokokollektiv, Mechthild Klann, Rainer vom Feld, Stefan Weitkus , der Papst seine Frau und sein Porsche, Grog Grogsen, und die PrunX. 

baa logo 20017

Wie alles begann.

Die Anfänge des Breadless Art Award

Der Breadless Art Award entstand 2015. Nach einer Rixdorfer Poetry-Slam wurde ich von jemanden aus Bayern angesprochen. Er sagte mir das sein Ort jedes Jahr Kleinkünstler auszeichne und er mich gerne Nominieren würde. Ich fühlte mich sehr geschmeichelt und berichtete ganz Stolz einen Kumpel von der Ehre die mir zuteil wurde. Dieser erzählte mir das ihm diese Ehre auch schon mal zuteil wurde und berichtete mir lachend von dem Bayrischen Örtchen mit drei Straßen und drei Brauereien, dessen Bier überaus wohlschmeckend sei.
Ich war sehr Belustigt von der Tatsache dass ein Ort mit einer Brauerei je Straße, jedoch ohne Bahnhof glaubte dass ich als Durchschnitts-Berliner motorisiert sei, also dachte ich mir wenn ein Örtchen mit gut schmeckenden Bier und ohne Bahnhof einen Kleinkunstpreis verleihen kann, dann kann ein Durchschnitts-Berliner dem Bier sehr wohl schmeckt, der beteits in mehr als drei Straszen gewohnt hat und der über eine eigene Bahnlinie verfügt(also meinen Stammbaum), auch einen Kleinkunstpreis verleihen kann.
Meinen Lebensunterhalt verdiene ich mir im Ingenieurwesen, wo man meine künstlerischen Ambitionen stets verlachte. Man nannte mich den Singenden Konstrukteur und versuchte mich dazu zu veranlassen mit dieser „Brotlosen Kunst“ endlich aufzuhören. In Anlehnung der Jahrelangen Stichelein auf meine Kosten arrangierte ich schlieszlich den Breadless Art Award innerhalb von drei Wochen einen Veranstalltungsort und lud alle Befreundeten Künstler ein, sich von mit einem Brot auszeichnen zulassen. An diesen Abend sollte für jedem gut sichtbar sein das wir keine Brotlosen Künstler sind.
Beim erstenmal 2015 waren wir noch im OI-Zosch und trotz totalen technischen Versagens konnten wir alle Künstler mit einem Brot und angenehmen Erinnerungen Nachhause schicken.
Der zweite Breadless Art Award fand 2016 im Studio Ansage statt. Dank der professionellen Hilfe gehörten die technischen Probleme nun der Vergangenheit an. Es war ein ganz besonderer Abend der gegen 1:30 Uhr so absurd wurde, dass die Masse der euphorischen Beiträge, in einer Live-Übertragung einfach nur noch Laut waren. Hier beendeten wir die Show mit dem klaren Auftrag doch bitte weiter zu machen.
Ich konnte bei dieser Veranstalltung so viel über die Organisation von Veranstalltung lernen, dass ich mir dieses Jahr zu traue viele Fehler des letzten Jahres nicht zu wiederholen und einige zu unserem Markenzeichen zu machen.
Der Breadless Art Award 2017 wird dieses Jahr wieder an die präsentesten Gesichter der Berliner Kleinkunstbühnen verliehen. Vom Freitag den ersten bis Samstag den zweiten Dezember wird in der Kultur-Fabrik-Moabit und im PI-Radio-Verbund Übertragen, allen Gästen und den Zuhören am Radio anschaulich und hörbar verdeutlicht das wir keine Brotlosen Künstler sind.
Zu unseren Neuerungen gehört die live Slam-Poetry, größere Räumlichkeiten, ein Kinder- und Jugendfreundliches Vorabendprogramm, die inhaltliche Gliederung in die Verschiedenen Kategorien und die professionelle Moderation durch Freundinnen und Freunde weiterer Kultur Vereine.

 

Flyer 11b

Juli Programm 2017

Samstag 08. Juli Cafe DanTra’s um 20 Uhr Open Stage – Offene Bühne.

Freitag, 14. Juli FluxFM dreiminutenlesung, Tam-Tam und Sondervorstellung des Zirkus-DaDa

„OLAF BAHN, daßß kann teuer werden“ trifft auf Grog Grogsen „Künstler in die ParlamEnte“ 

Nach der gewonnenen Slam-Poetry im Cafe Linus Juni 17 hab ich mich bei der FluxFM dreiminutenlesung beworben und bin Eingeladen.

Treffpunkt 17:00 Pfuelstr. 5.

Der Zirkus-DaDa feiern dies mit Freibier, Sklavenmarkt und Tam-Tam mit seiner dadaistischen offenen Straßen-Theater-Bühnen.

O-Bahnhof Schlesischestor

Hamm so bis 22 Uhr Programm vorbereitet. Unteranderen Sklavenmarkt, Benny BaupunQ und und und… einfach melden mehr gibt es noch zu hören.

Der Zirkus-DaDa entstand 2015 als Reaktion auf die aufwertungsbedingte Schließung des Künstler-Cafe die Küste auf dem RAW. Seit der Verdrängung aus dem Künstlerischen, jedoch Gastro-komerziel befreiten Räumlichkeiten machen die Künstler die sich unter den Zirkus-DaDa Projekt vereinen, regelmäßig die Berliner Straßen zu ihrer Mitmach-Bühne und engagieren sich für soziale Projekte.

 

Samstag, 15. Juli Chroriner Str. Fest 17-19 Uhr

Ich werde da zwischen 17 und 19 Uhr 1-2 Sets Spielen, des weiteren gibt euch Burkhard Behring die Ehre.

Samstag, 15. Juli die Heisenberg Poetry-Slam ab 20:30

Die Heisenberg-Slam ist ein Poetry Slam, also ein Dichterwettstreit!
Der Eintritt kostet dich deinen Gleichgewichtssinn. Diesen kanns du bei allen bekannten Spätys oder aber auch in unseren Interieur abgeben.

Poetry Slam ist die Fusion von Pöbeln, Lallen und Poesie. Es werden Literarische ausschließlich selbsterdachte Texte, in fünf Minütigen Beiträgen und das ohne Hilfsmittel vorgetragen.
Benny BaupunQ führt durch den Abend und der Direktor des Zirkus-DaDa Olaf Bahn fungiert als Opferlamm.

Slammer können sich abends am Tresen melden.

Es gibt einen 20 € Kinogutschein für die York-Kino-Gruppe zu gewinnen