Olaf Bahn im WDR

Sehr geehrter Herr Becker,

Ich und meine Chaoten-Freunde sind Offline-Satiriker und wollten Ihnen in diesem Brief ganz herzlich Danke sagen. In Ihrer Sendung im September2017 haben Sie unser bereits seit Februar 2016 aufgeführtes Stück „Wehe du wählst mich!“ durch Niels Heinrich adaptiert.

Wir haben es schon als kleinen Adelsschlag empfunden, dass Sie unser Programm in einer blutleeren fremd Interpretation gebraucht haben, sind jedoch trotzdem sehr gerührt mal online im öffentlichen Fernsehen zu sein. Ich wollte Ihnen daher noch einmal im Rahmen der Offline Satire-Show „Künstler in die ParlamENTE“, „Wehe du wählst mich!“, dem Zirkus-DaDa, unseren Satire-Magazin dem „Bundes-Nacht-Richten-Dienst“, dem „Breadless Art Award“ und der „BUNDESNACHT VORM BUNDESTACH“ unseren Dank aussprechen.

Um Ihnen unseren Dank auch in einer formelleren Art auszusprechen und um mich persönlich bei Ihnen bedanken zu können, lade ich Sie + 5 Personen herzlich als Gast zu uns nach Deppendorf zum 3. Breadless Art Award am Freitag den 1. Dezember 2017 um 19 Uhr in die Kulturfabrik Moabit ein. (Lehrter Str. 35, 10557 Berlin). Wir sind Brotlose Künstler und können Ihnen leider die Fahrt und Unterkunft nicht bezahlen.

Wir würden uns natürlich auch sehr über weitere Adaptionen unserer Stücke freuen, möchten Ihnen jedoch anbieten der Authentizität wegen, sich das nächste mal für das Original aus Deppendorf zu entscheiden.

Mit freundlichen Grüßen solltest DU meinen Lebenswandel mal ernsthaft überdenken.

Olaf Bahn, Dichter, Denker, Kunstförderer, Zirkus-Direktor, Liedermacher, parteiloser Bundespräsidialamts-Kandidat, freier Journalist, Arbeitnehmer im Ingenieurwesen, Offline Satiriker, Schrifftsteller und Demokrat.

Ab Minute 21:20.

Flyer Online 24.01_48

Advertisements

14.07. Wahlkampf-Finale

Pfuelstr. 5 ab 17-22 Uhr.

 

Nach der gewonnenen Slam-Poetry im Cafe Linus Juni 17 hab ich mich bei der FluxFM dreiminutenlesung beworben und bin Eingeladen.

Treffpunkt 17:00 Pfuelstr. 5.

Der Zirkus-DaDa feiern dies mit Freibier, Sklavenmarkt und Tam-Tam mit seiner dadaistischen offenen Straßen-Theater-Bühnen.

O-Bahnhof Schlesischestor

Hamm so bis 22 Uhr Programm vorbereitet. Unteranderen Sklavenmarkt, Benny BaupunQ und und und… einfach melden mehr gibt es noch zu hören.

Der Zirkus-DaDa entstand 2015 als Reaktion auf die aufwertungsbedingte Schließung des Künstler-Cafe die Küste auf dem RAW. Seit der Verdrängung aus dem Künstlerischen, jedoch Gastro-komerziel befreiten Räumlichkeiten machen die Künstler die sich unter den Zirkus-DaDa Projekt vereinen, regelmäßig die Berliner Straßen zu ihrer Mitmach-Bühne und engagieren sich für soziale Projekte.

MITTELFINGER 2.jpg

14. Juli FluxFM dreiminutenlesung

Nach der gewonnenen Slam-Poetry im Cafe Linus Juni 17 hab ich mich bei  der FluxFM dreiminutenlesung beworben und bin Eingeladen.

Dies feiern wir mit Freibier und Tam-Tam Treffpunkt 17:00 Pfuelstr. 5.

Hamm so bis 22 Uhr Programm vorbereitet. Unteranderen Sklavenmarkt, Benny BaupunQ und und und… einfach melden mehr gibt es noch zu hören.

2017_04_Zirkus DaDa - Plakat

01. Juli Sondervorstellung

Am Samstag den 01. Juli lädt der Zirkus-DaDa ab 16:30 wieder zu einer seiner dadaistischen offenen Straßen-Theater-Bühnen, vor dem Gewerbehof-Neukölln Hasenheide 108 Ecke Wissmannstr.  zum mitmachen, zuschauen und ordnen ein. O-Bahnhof Hermannplatz

Der Zirkus-DaDa entstand 2015 als Reaktion auf die aufwertungsbedingte Schließung des Künstler-Cafe die Küste auf dem RAW. Seit der Verdrängung aus dem Künstlerischen, jedoch Gastro-komerziel befreiten Räumlichkeiten machen die Künstler die sich unter den Zirkus-DaDa Projekt vereinen, regelmäßig die Berliner Straßen zu ihrer Mitmach-Bühne und engagieren sich für soziale Projekte.

Alles ist legal durch die parteilose Kandidatur und Angemeldet.

Der Anmelde Text ist Schwerpunkt der Moderation alle Künstler können in pro- und kontra-Beiträgen Ihre Kunstwerke präsentieren:

„Der parteilose Direktkandidat Olaf Bahn wird Unterschriften zur Legitimierung seiner Kandidatur Sammeln und in seiner unverwechselbaren Art seine politischen Ziele dem Wählern und Wählerinnen näher bringen.

Er tritt für mehr Künstler und kreative Lösungsansätze in unseren Parlamenten ein. Die Einhaltung des Arbeitsschutzes liegt ihm sehr am Herzen. Er wird die alteingesessenen Parteien mit Inhalten Weg-Gentrifizieren.
Der Kandidat fordert die Einführung von Binärcode als Amtssprache, keine Wohnung für Alle, Stoßdämpfer für Schlagzeilen. Für zwei gesetzliche Werbepausen während der Arbeitszeit um den Haushalt zu konsolidieren.
Angleichung der Altersversorgung an Pensionsniveau. Anpassung der Löhne und Gehälter an die Inflation, bedingt durch die Brüsseler Gelddruckinitiative auch Inflation
genannt. 100 Prozent Steuer auf Miete. Die Reduzierung der vier Himmelsrichtungen auf die wesentlichen zwei unten und oben.

Auf dem freien Arbeitsmarkt hab ick doch keene Chance, darum bin ich für mehr Wirtschaftsflüchtlinge in unseren Parlamenten. Ponys für alle. Für die Legalisierung von
Zeitreisen. Jeder Mensch sollte sich seinen Aggregatzustand selber aussuchen können und damit auch ich mich ende des Monats mal ein bischen Flüssiger fühle.
Bebauung Berliner Bauflächen nur noch durch Baugenossenschaften. Gegen ein Bierverkaufsverbot an Sonn- und Feiertagen. Persönlich variable Feiertage für
jeden Bürger. Für die Überarbeitung der Sozialgesetzbücher zugunsten des Bürgers und des
Allgemeinen Rechtsverständnisses. Für 20% höhere Löhne von Zeitarbeitern. Für ein Einheitliches Europa. Olaf Bahn
daßß kann Teuer werden. 

Er ist angetreten um die Distanz auszufüllen, die die SPD zur Sozialdemokratie auf genommen hat. Für eine Regenerative Sozialdemokratie.

Seit den Römischen Staaten hat jeder Rechtsstaat der europäischen Geschichte
stets nach dem Grundsatz gehandelt lieber einen Schuldigen davonkommen zulassen als einen Unschuldigen zu verurteilen. Statistiken zur Folge würden 5% der Leistungsempfänger falsche Angaben machen, dies hat zur Folge das 95% unschuldig bestraft und entrechtet werden.
Die Wiedereinführung rechtsstaatlicher Grundsätze im Umgang mit Leistungsempfängern der Sozialversicherungen sollte bei jedem verfassungsfesten Demokraten ganz oben stehen. Die Unschuldsvermutung ist ein Gut der europäischen Rechtskultur. Allen Empfängern von Leistungen die seit der Einführung der Agenda 2010 Leistungen unter Berufung auf unrechtstaatliche Praktiken versagt wurden, sind mit einer Einmalzahlung in Höhe von min. sechs Grundsicherungen für die ungerechtfertigte Schikane die dem rechtsstaatlichen
Grundsätzen der Unschuldsvermutung entgegen steht zu entschädigen. “

Hier noch Plakate:

2017_04_Zirkus DaDa - PlakatPlakat allgemein

24. Juni Sondervorstellung

Am Samstag den 24. Juni lädt der Zirkus-DaDa ab 17:30 wieder zu einer seiner dadaistischen offenen Straßen-Theater-Bühnen, vor dem Rathaus Neukölln zum mitmachen, zuschauen und ordnen ein.

Der Zirkus-DaDa entstand 2015 als Reaktion auf die aufwertungbedingte Schließung der Künstler-Kneipe die Küste auf dem RAW. Seit der Verdrängung aus dem Künstlerischen, jedoch Gastrokomerziel befreiten Räumlichkeiten machen die Künstler die sich unter den Zirkus-DaDa Projekt vereinen, regelmäßig die Berliner Straßen zu ihrer Mitmach-Bühne und engagieren sich für soziale Projekte.

Alles ist legal durch die parteilose Kandidatur und Angemeldet.

Der parteilose Direktkandidat Olaf Bahn wird Unterschriften
zur Legitimierung seiner Kandidatur Sammeln und in seiner
unverwechselbaren Art auf seine politischen Ziele dem
Wähler näher bringen. Er ist angetreten um die Distanz
auszufüllen, die die SPD zur Sozialdemokratie auf
genommen hat. Er tritt für mehr Künstler und kreative
Lösungsansätze in unseren Parlamenten ein. Die
Einhaltung des Arbeitsschutzes und die Wiedereinführung
rechtsstaatlicher Grundsätze im Umgang mit
Leistungsempfängern der Sozialversicherungen liegt ihm
sehr am Herzen. Er wird die alteingesessenen Parteien mit
Inhalten Weg-Gentrifizieren. Der Kandidat fordert die
Einführung von Binärcode als Amtssprache, keine Wohnung
für Alle, Stoßdämpfer für Schlagzeilen und den Pulitzerpreis
für die wild mutmaßenenden FAZ Rate-Journalisten und
ihre alternativen Fakten. Für zwei gesetzliche Werbepausen
während der Arbeitszeit. Angleichung der Altersversorgung
an Pensionsniveau. Anpassung der Löhne und Gehälter an
die Inflation, bedingt durch die Brüsseler Gelddruckinitiative
auch Inflation genannt. 100 Prozent Steuer auf Miete. Die
Reduzierung der vier Himmelsrichtungen auf die
wesentlichen zwei unten und oben. Auf dem freien
Arbeitsmarkt hab ick doch keene Chance, darum bin ich für
mehr Wirtschaftsflüchtlinge in unseren Parlamenten. Ponys
für alle. Für die Legalisierung von Zeitreisen. Jeder Mensch
sollte sich seinen Aggregatzustand selber aussuchen
können und damit auch ich mich ende des Monats mal ein
bischen Flüssiger fühle. Bebauung Berliner Bauflächen nur
noch durch Baugenossenschaften. Gegen ein
Bierverkaufsverbot an Sonn- und Feiertagen. Persönlich
variable Feiertage für jeden Bürger. Für die Überarbeitung
der Sozialgesetzbücher zugunsten des Bürgers und des
Allgemeinen Rechtsverständnisses. Für ein Einheitliches
Europa. Olaf Bahn daßß kann Teuer werden.

 

Alles muss ich selber machen.

Viel zu lange warte ich darauf, dass eine Partei meinen Weckruf hört. Die Soziale-Schieflage in die wir durch unsere derzeitigen Vertreter geraten, führt nur zu Sozial-Neid, rechts Populisten und Neo-Schrödrianer.

Dann muss ick ditt halt selber machen.

A3 flyer fb 1.jpg

Schlussendlich werde ich die alteingesessenen Parteien nicht nur

mit Inhalten Weg-Gentrifizieren,

Nein, sie werden mein Lachen auch noch verlieren.